Vorgehensweise

Im Rahmen des Verbundprojekts INGEMO wurde eine integrierte Methodik zur Geschäftsmodellinnovation und -implementierung entwickelt und erprobt, die den besonderen Ansprüchen von KMU im Hintergrund der Green Economy gerecht wird. Innovative Unternehmen zeigen, welche Potenziale sich ergeben, wenn sie die stetig wachsenden Herausforderungen nachhaltigen Wirtschaftens bewältigen. Neben der Entwicklung und der Vermarktung neuer Technologien erfolgt hier häufig eine Neupositionierung hin zu einem in der Green Economy arbeitenden Unternehmen. Verantwortlich für den wirtschaftlichen Erfolg neuer Geschäftsmodelle ist, dass diese konform zu den strategischen Zielsetzungen des Unternehmens entwickelt und somit effizient umgesetzt werden können. Mit dem Verbundvorhaben INGEMO wurde dem Problem, dass insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Branche des Maschinen- und Anlagenbaus der enormen Geschwindigkeit, mit der alte Erfolgspotenziale obsolet werden und neue entstehen, nicht folgen können, begegnet und die Wettbewerbsposition von KMU wird langfristig gesichert. Das Projekt verband Prozesse der Strategieentwicklung, der Geschäftsmodellinnovation und der Veränderung zu einer „Simultaneous Business Transformation“ und reduzierte durch dessen Integrationsleistung Schnittverluste innerhalb des Gesamtprozesses sowie die für die Transformation notwendige Zeit. Damit wurde die Effizienz der Innovation und Realisierung von Geschäftsmodellen für KMU in der Green Economy gesteigert, wodurch eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit erreicht wurde. Diese ist besonders wichtig für die Städteregion Aachen, um in einem potenzialträchtigen Markt eine Vorreiterrolle einzunehmen und somit die Wirtschaftsleistung der Region zu stärken.